Welches Drehmoment beim Bohren?

Published by Charlie Davidson on

Welches Drehmoment beim Bohren?

Das Drehmoment eines Bohrschraubers liegt in der Regel bei 55 Nm für ein Gerät der Mittelklasse. Ein Einsteigermodell, oft mit einem Akku von 14,4 V – 1,2 Ah ausgestattet, verfügt über ein Anzugsdrehmoment von 16 Nm bzw. 25 Nm oder 30 Nm.

Welches Getriebe hat der Akkuschrauber?

Kein Wunder, denn sie vereinen Bohrmaschine und Akkuschrauber in einem Werkzeug. In den meisten Geräten ist ein Zweiganggetriebe eingebaut: Der langsame Gang dient zum Schrauben und der schnelle zum Bohren.

Was ist besser Akkuschrauber oder schlagbohrschrauber?

Für den normalen Hausgebrauch, also zum Beispiel zum Bohren in Holz und Metall, ist der Akku-Bohrschrauber, aber meist völlig ausreichend. Für härtere Materialien, z.B. um eine Lampe an der Stahlbetondecke zu montieren, muss dann jedoch trotzdem zum Schlagbohrschrauber oder gleich zum Bohrhammer gegriffen werden.

Wie viel Nm hat ein Akkuschrauber?

Für ambitionierte Heimwerker und Profis, empfehlen wir daher mindestens 12 Volt und 40 Nm. Gern auch 14,4 oder 18 Volt und 45 oder 50 Nm. Natürlich steigt meist mit Zunahme der Leistung auch der Preis, doch wenn man sein Akkuschrauber regelmäßig häufig nutzt, zahlt sich diese Investition auf jeden Fall aus.

Welchen Drehmoment einstellen?

Einstellen: Das Drehmoment stellen Sie über den drehbaren Griff ein. Eine Umdrehung entspricht zehn Newtonmeter. Zur besseren Orientierung ist eine Skala auf der Stange des Drehmomentschlüssels erkennbar. Stellen Sie nun zuerst die vollen Newtonmeter ein, z.B. 110, wenn Sie insgesamt 115 Newtonmeter (Nm) brauchen.

Wie groß Bohren für Dübel?

Die Regel ist einfach: Die Bohrlochgröße sollte so groß wie der Dübel sein. Die Kunststoffhelfer werden nach ihrem Durchmesser benannt: Für einen 8er-Dübel muss mit einer (Schlag-)Bohrmaschine ein 8 mm großes Loch gebohrt werden. Die passende Schraube ist dann etwas kleiner als der Dübeldurchmesser.

Warum haben Akkuschrauber 2 Gänge?

Manche Akkuschrauber aus unseren Tests weisen ein 2-Gang-Getriebe auf, mit dem man den Schrauber an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen kann. Ob schnelles Schrauben oder präzises Bohren, das Getriebe hilft die Funktionen von zwei Geräten in nur einem einzigen Akkuschrauber zu nutzen.

Ist ein Akkuschrauber ein Werkzeug?

Ein Bohrschrauber ist ein motorisch angetriebenes, bohrmaschinen-ähnliches Werkzeug zum Schrauben und Bohren; ist das Gerät akkubetrieben wird er als Akku-Bohrschrauber bzw. umgangssprachlich meistens als Akkuschrauber bezeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen Akku Bohrschrauber und Akku-Schlagbohrschrauber?

Der Akku-Schlagbohrschrauber stellt eine Erweiterung des Akku-Bohrschraubers dar. Er verfügt über dieselben Funktionen und ist äußerlich kaum vom Akku-Bohrschrauber zu unterscheiden. Als zusätzliche Funktion bietet er ein Schlagwerk, welches Bohren in Ziegel und Leichtbetonwänden erlaubt.

Was ist der Unterschied zwischen Akkuschrauber und Schlagschrauber?

Ein herkömmlicher Akkuschrauber setzt die Energie in eine durchgehende Drehbewegung um. Beim Schlagschrauber wird diese Drehbewegung hingegen an einem bestimmten Punkt unterbrochen und als Vibrationsbewegung entlang der Bohrachse weitergegeben.

Was sagt Nm bei Akkuschrauber aus?

Dieser Wert wird in Newtonmetern (Nm) gemessen und gibt an, wie hoch die Kraft bei der Drehbewegung ist. Wenn Sie beispielsweise eine dicke Schraube in ein hartes Holz eindrehen möchten, kommen dabei Akkuschrauber mit geringem Drehmoment schnell an ihre Grenzen.

Welchen Drehmoment einstellen Akkuschrauber?

Drehmomenteinstellung richtig verwenden Die Einstellungen gehen meist von 1 – 10 oder von 1 – 20. Sollte ein Akkuschrauber zu wenig Kraft haben, um eine Schraube ganz hineinzudrehen, empfehlen sich daher folgende Maßnahmen: (wenn möglich) in den langsameren Gang schalten.

Categories: Helpful tips